Klima wandelt sich am Arbeitsplatz

„Daniel M. Kammen ist Professor für Erneuerbare Energien an der University of California in Berkeley. Er war einer von drei Wissenschaftlern, die als Sonderbotschafter des Weißen Hauses arbeiteten. Ex-Präsident Barack Obama hatte die Stellen 2010 geschaffen, um den wissenschaftlichen Austausch mit anderen Ländern zu verbessern. Im Speziellen ging es um Nachhaltige Energien und Klimaforschung, der Austausch sollte sich auf mehrheitlich muslimische und asiatische Länder konzentrieren. In den Ländern leben viele Menschen in Armut, durch schlechte Infrastruktur verursachen die Nationen einen hohen CO2-Ausstoß. Mehr als sechs Jahre hatte Kammen diesen Job, nach einem halben Jahr Trump wurde es ihm nun zu viel.“(hier)

Na, Daniel? Wie wird das ganze wohl abgelaufen sein? Fast sieben Jahre hast du mit sinnlosen Reisen Energie vergeudet und umsonst am Buffet gefressen, um ebenso nutzloses Gesülze von dir zu geben. Du hast dich, so sagst du, auf muslimische und asiatische Länder konzentriert, denn Armut und schlechte Infrastruktur verursachen einen hohen CO2-Ausstoß.

Hättest du mal googeln sollen, denn Saudi-Arabien hat zwar den höchsten Pro-Kopf-Ausstoß der Welt, liegt aber beim Gesamtausstoß hinter Deutschland. Das Einkommen liegt bei durchschnittlich gut 1600.-€ und damit auf Platz 29. Direkt hinter Spanien. Wer Öl hat, der verbrennt es auch. Muss man irgendwie verstehen. Die Reise kannst du dir sparen. So. Nun zu den anderen islamischen Ländern: Jemen, Oman, Katar, Irak…. Armut, beschissene Infrastruktur und tauchen nicht mal in einer Statistik auf, so gering ist deren Ausstoß. Was willst du denen erzählen? Haltet mal kurz die Luft an?

Trump wird in dein Büro gekommen sein und gesagt haben: Na, du Dödel? Genug schmarotzt! Nachweislich war es in der mittelalterlichen Warmzeit um 1°C wärmer als jetzt. Haben die damals ihren Diesel nicht in der Garage gelassen oder was? Hast ein halbes Jahr Zeit, mir einen Beweis für einen menschengemachten Klimawandel zu bringen, sonst kannst du hier deinen Krempel packen und dir eine sinnvolle Arbeit suchen. So, und das halbe Jahr war jetzt um und nix war es mit Beweisen.

Sogar beim IPCC (Weltklimarat) hast du angerufen. Nicht mal die hatten einen, konnten aber eine ganze Menge Gläubige an den Klimawandel nennen, die du hättest anrufen können.

Scheiße gelaufen David. Die anderen Schmarotzer haben sich schon gut bezahlt in Umweltstiftungen und Unis verschanzt, wo sie darauf hoffen, dass man bis zu ihrer Pensionierung nicht merkt, dass sie völlig überflüssig sind. Aber David, lerne einfach deutsch. Sogar der IPCC hat festgestellt, dass die Deutschen für Weltuntergangsszenarien von allen am empfänglichsten sind, und bei uns gibt es bei Wahlen auch nicht diesen unangenehmen Überraschungseffekt wie bei euch.

Bei uns können von dem Käse auch noch deine Kinder und Enkel gut davon leben. Aber: Vor dem Umzug noch Stromaggregat und Batterien besorgen. Denn irgendwann greift bei uns auch die Energiewende und dann könnte es mit Strom für alle etwas eng werden.

Bild: screenshot bearbeitet: https://www.cnbc.com/2016/05/26/how-donald-trump-is-winning-over-wall-street-commentary.html