Die ARD – Wochenschau

Erinnert sich noch jemand wie unsere Öffentlich-Rechtlichen gejubelt haben, als die USA und ihre Verbündeten Mossul befreit haben? Da fielen die gut 3000 getöteten Zivilisten gar nicht mehr ins Gewicht, die durch die direkte Einwirkung der „Luftschläge“ getötet wurden. Schließlich sind das keine Bomben oder gar Fassbomben. Die restlichen etwa 10000 Getöteten war nur noch unbedeutende Deko, als es zur Freude des Westens gelungen war, den IS und seine Verbündeten zu vernichten. (hier)

Vorher hatte man monatelang auf die russische und syrische Armee eingeprügelt, obwohl die in Ost-Aleppo dasselbe Ziel hatten, wo die selbe Terroristenbrut hockte. Da wurde immer etwas von moderaten Rebellen und dem bösen Assad gefaselt, obwohl am Ende alle froh waren, als dieser Abschaum endlich vernichtet war oder die Stadt verlies. Alle freuten sich, bis auf die widerwärtige Propagandatruppe des Westens in Form der Weißhelme. Monatelang schoben die uns irgendwelche Tränendrüsenbilder unter, als würden zwei Drittel der Bebauung alleine aus Krankenhäusern und Kindergärten bestehen. Nach der Befreiung verpisste sich dieser Abschaum nach Idlib, damit sie uns den gleichen Dreck über einen Giftgasangriff von Assad untergeschoben haben, was sogar die Amerikaner selbst in ihrer Pressekonferenz nicht bestätigten.

Nur diejenigen, die damals auch die Wochenschau von 1944 für seriös hielten, glauben noch ernsthaft, dass diese Handlanger westlicher Kriegstreiberei nach Ost-Ghouta (engl.) weitergezogen sind und uns nun die exklusiven Bilder für die Tagesschau liefern. Es gibt eine gute Begründung, warum man die Besetzer der Stadt nun ausräuchern will. Aber immer, wenn die Proxikrieger westlicher Geheimdienste vor einer Niederlage stehen, fordern sie im Namen der Humanität eine Waffenruhe. Dabei nutzte man solche Waffenruhen immer dazu, die Söldner auf zu munitionieren. Für diese Bilder reichen auch Schauspieleinlagen aus Idlib, Hauptsache wir fressen diesen Dreck.

Schon am Morgen als ich den Bayerwald-Boten aufschlug, stach mir ein Bild (jetzt hier) ins Auge, sodass ich sofort meinte, wenn das nicht die Weißhelme…. Mein Sohn wies mich gleich darauf hin, dass es sogar druntersteht. Solche gestellten Bilder erkennt man 10 Meilen gegen den Wind: Trümmer, einer schiebt eine Karre, einer stützt eine(n) andere(n), dann steht einer da mit Kind auf dem Arm. Die ganze Aufmachung ist derart unglaubwürdig! Vor allem, weil es ein Screenshot aus einem Video ist.

Nachmittags um 14 Uhr sah ich einen Ausschnitt mit ähnlicher Thematik: Da steht einer an einem Hauseck und zoomt in eine trümmerbedeckte Straße in die Ferne. Dann läuft einer mit einem Bündel auf den Armen (Kleinkind?) auf ihn zu, vor dem Kameramann vorbei um das Hauseck, der hinterher, wieder um ein Hauseck und da steht der Krankenwagen mit schon offener Tür. Das ist völlig lächerlich.

Dann ein Ausschnitt von ein paar Leuten mit Helmen die völlig unsortiert in blindem Aktionismus irgendwas hektisch von hier nach dort heben. Wer schon mal Rettungskräfte nach einem Erdbeben gesehen hat, der erkennt sofort, dass die Weißhelme eine völlig inkompetente Dödeltruppe sind, die sogar zu blöd ist ein halbwegs glaubhaftes Propagandavideo zu drehen. Die beiden Ausschnitte sind so eine lächerliche Scheiße, dass einen das Kotzen kommt.

Zwei Stunden später war ich so am Kochen, dass ich den Hetzern von der Tagesschau eine Mail schreiben wollte, dass man bei 8 Milliarden abgepresster Zwangsgebühr etwas Anderes erwarten kann, als diese gequirlte Scheiße. Da ich natürlich die genaue Zeit des Berichtes angeben wollte, suchte ich ihn in der Mediathek. Doch genau diese Teile waren gelöscht, bis auf die kurze Szene, wo der Kameramann den Krankenwagen erreicht (bei 4.36). Dann fiel mir auch auf, dass die angegebene Sendezeit von 9 Minuten nicht mehr der des Videos von nun 8.29 entsprach. Womöglich waren andere Zuschauer ebenso sauer wie ich. Das dürfte auch der Grund sein, dass die PNP ihr Bild vom Morgen nun gegen ein anderes ausgetauscht hat. Das obige Original fand ich nämlich nur noch beim Südkurier.

In einer späteren Meldung heißt es nun, dass Assad laut der „Opposition“ Giftgas eingesetzt haben soll, was aber nicht bestätigt ist. Wieder Bilder mit ein paar Schwachköpfe mit Fusselbart, die irgendwie mit einer Beatmungsmaske rumhantieren. Tolle Quellenangabe! Wenn ich solche Bilder sehe, dann denke ich immer, ich kenne diese Wixgesichter irgendwo her; und da liege ich oft nicht so falsch.

Welche abartigen und widerwärtigen Gestalten als Verbündete des Westens gelten, sieht man hier. Da reicht es vollkommen allein die Bilder anzusehen. (Achtung! Sehr grausam!)

Würden solche Meldungen mit der Stechschrittstimme einer nordkoreanischen Moderatorin verlesen, könnte ich es noch ertragen; da weiß man, was man danach kriegt. Wenn jedoch ein Klaus Kleber oder eine Marietta Slomka ihre moralgetränkten Fressen während der Anmoderation in die Kamera halten und Mitleid heucheln, während sie uns mit dieser Propaganda gleichzeitig aufhetzen, dass wir mehr „Verantwortung“ übernehmen müssten, dann kann man sich nur mehr vor Scham übergeben, wie tief wir gesunken sind.

Bild: http://c8.alamy.com/comp/GD4RPF/volksempfaenger-ve-301-w-radio-1933-GD4RPF.jpg , bearbeitet

Advertisements

3 Gedanken zu “Die ARD – Wochenschau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.