Der Horror ist schon da!

Ein Horrorfilm wirkt dann am besten, wenn er in einem bekannten Umfeld spielt, es braucht keine Phantasiewesen, sondern die Banalität des Horrors im Alltäglichen. Heute musste ich feststellen, dass unsere Wahrnehmung schon so manipuliert wird, dass wir den Horror vor unseren Augen nicht wahrnehmen, weil uns gesagt wird, was wir sehen sollen, obwohl die Bilder etwas anderes sagen. Vor Kurzem gab es die Brände auf Paradies Island, wo unzählige Häuser zerstört wurden und Menschen starben. Es gibt davon längere Videosequenzen (Video1, Video2, Video3) von diesem Gebiet nach dem Brand und es sieht wirklich verheerend aus, doch die Bilder geben nur vor, was angeblich zu sehen ist. Zerstörung nach einem Brand. Doch was als erstes auffällt ist, dass zwischen den ehemaligen Häusern, grüne unversehrte Bäume stehen. Die Gebäude und Fahrzeuge waren aber einer unglaublichen Hitze ausgesetzt, die niemals von einem normalen Waldbrand ausgehen. Auch bei einem Vollbrand bleibt am Ende das Grundgerüst des Hauses sogar bei Holzhäusern weitgehend erhalten, was zusammenstürzt bildet zumindest verkohlte Trümmer, Ziegelmauern bleiben ohnehin weitgehend erhalten. Man denke nur an den Feuersturm in Dresden 1945. Doch hier? Die Häuser sind einfach weitgehend verschwunden. Keine Grundkonstruktion aus Stein oder Eisen- bzw. Stahlträgern ist erhalten geblieben. Wer das Video von Judy Wood über 9/11 kennt fühlt sich genau daran erinnert: Der Schutt, der eigentlich noch vorhanden sein müsste, ist einfach verschwunden. Metallteile liegen in sich gedreht und verbogen herum, was durch kein Feuer zu erklären ist. Alufelgen sind geschmolzen und das weggeflossene Metall ist wieder erstarrt. Ein Auto liegt völlig zerstört schwarz-braun auf dem Dach. Da fragt man sich, wie das ein Feuer verursachen soll. Doch es kommt noch besser. Der Bug des Fahrzeuges hat eine Delle in die Seite eines anderen Fahrzeuges gedrückt, welches beinahe unversehrt ist und daneben Bäume, die nicht mal verkohlt sind. Überall fehlen die Glasfenster und Metallrahmen. Man bedenke, dass Glas etwa bei 800° weich wird und erst bei etwa 1300° flüssig wird. Von Stahl und Aluminium ganz zu schweigen. Wie bei 9/11 findet man geschreddertes Metall, unförmig gebogene Metallteile, für die es keine physikalische Erklärung gibt. Bäume, die nur im inneren brennen, während die Rinde den Baum scheinbar zusammenhält und man durch Löcher in die Glut sehen kann. Und wo sind die Trümmer? Kein Dachstuhl oder Ziegel, keine Grundmauern, Dachrinnen oder T-Träger. Einfach verschwunden. Es sieht aus wie am Ground Zero. Spärliche Trümmer im Verhältnis zum ursprünglichen Gebäude, selektive Zerstörung und „Toasted Cars“, die zwischen laubbehangenen Bäumen stehen. Man sollte sich die Zeit nehmen und die obigen Videos ansehen. Ein Satellitenbild zeigt einen Einschlag, von wo aus sich der Brand ausbreitete und die Leute vom CNN faseln was von Klimawandel, weil das Wetter so „ungewöhnlich“ war. „Unmöglich“ wäre wohl das bessere Wort dafür.

Natürlich muss man wieder über die Ursachen mutmaßen, doch, wenn man sieht, was sogar öffentlich bekannt ist, dann möchte ich nicht wissen, welche Möglichkeiten man uns verheimlicht. Ein Laser mit 1 Watt kann ein Streichholz entzünden. Die USA haben einen Laser mit der Leistung von 300 Billionen Watt gebaut (Video oben, USA: Trillion). Die Bilder von Paradies Island sind der Horror, wenn man erkennt, was auf den Bildern wirklich zu sehen ist. Wer ein derart großes Gebiet „schreddern“ kann und man die Menschen so indoktriniert hat, dass sie an eine „natürliches“ Ereignis glauben, der mag sich gar nicht vorstellen, welche Möglichkeiten es im Bereich der Medizin, Nanotechnologie oder psychischen Beeinflussung gibt. Beängstigend ist es, dass man diese Waffen wie bei diesen „Bränden“ skrupellos gegen die eigene Bevölkerung einsetzt.

Die Menschen ziehen sich am Abend wieder einen Horrorfilm rein, um den besonderen Kick zu bekommen, dabei hat der echte Horror längst begonnen. Vielleicht sind die Menschen glücklicher, wenn sie es nicht bemerken, denn mir ist heute einfach nur noch schlecht.

Ich denke, dass die Videos nicht lange im Netz bleiben werden. Bitte speichert sie jemand ab, denn da wo ich gerade bin, ist es mir nicht möglich.

5 Gedanken zu “Der Horror ist schon da!

  1. Dieser Artikel legt nahe, dass Sie sich nicht in der Reha sondern wegen einer paranoiden Psychose in der Psychiatrie befinden. Und ich fürcht, etliche Ihrer follower leiden am gleichen Krankheitsbild.

    Liken

    1. Schön, wenn es für sie kein Widerspruch ist, wenn es Fernsehbilder gibt, wo zwar das Aluminium der Autofelgen durch die Hitze wegfließt, daneben aber die Bäume ganz unversehrt im Laub stehen. Da steht eine CNN-Reporterin neben einem Haus, wo ALLES verbrannt ist, so, dass die Trümmer kaum einen Meter hoch stehen und auch das Auto in 10m Entfernung, dazwischen aber Büsche und Bäume ganz unversehrt stehen. Aber, wenn ein Claus Kleber sagt, das wäre schon richtig so, dann hat das natürlich mehr Gewicht, als selber die Augen auf zu machen.

      Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.