Rezo: Choreografie nach Propagandistenart.

Auf Youtube gibt es ein Video von Rezo, das bereits über 6 Millionen Zugriffe hat und auch 25-fache an Likes als Dislikes hat. Ein vielleicht höchstens 18-jähriger geht mit der Politik der CDU der letzten Jahre hart ins Gericht. Es heißt, Die Zerstörung der CDU mit folgender Selbstbeschreibung:

Die Europawahl bzw EU-Wahl steht vor der Tür. Ob CDU, SPD oder AfD gute Parteien sind, die im Einklang mit Wissenschaft und Logik stehen, versuche ich in diesem Video zu beantworten.

Er gliedert es in verschiedene Themenbereiche wie Wirtschaft, Bildung, Air-Base Ramstein oder Klimawandel. Es dauert knapp eine Stunde, sodass ich mir nur bestimmte Themenbereiche herausgegriffen habe. Der junge Mann bietet angenehmes Entertainment mit der richtigen Dosis von Ernsthaftigkeit und Humor. Man denkt im ersten Moment, hier hat jemand wirklich was auf dem Kasten, denn das Ergebnis spricht ja für sich, doch als ich einige Passagen mehrmals durchlaufen ließ, fiel mir etwas auf. Das Video ist an manchen Stellen einfach zu gut und zu professionell, dass man hier wirklich ein Naturtalent vor sich hat oder das kein Zufall ist. Mehr dazu später.

Gut gelungen ist der Beitrag über Ramstein, das den US-Amerikaner als Leitstation für ihre Drohnenangriffe dient. Hier finden sich einige Ausschnitte aus Jung und naiv über die Bundespressekonferenz und einzelne Interviews mit Politikern. Unter anderem mit Sigmar Gabriel (SPD). Wie auch bei anderen Einspielern wird erschreckend deutlich, dass manche Politiker nicht mal von den Dingen Ahnung haben, die Gegenstand ihres Ressorts sind.

Bei dem Abschnitt über die Bildungspolitik hakt es dann schon ein wenig. Er beschwert sich, dass die CDU immer versprochen hat, mehr für Bildung zu tun. Er meint, das wäre zwar vor allem Ländersache, doch an den einzelnen Bundesländern sieht man, dass die von SPD- und von Links-regierten Ländern im Vergleich am meisten Geld für Bildung ausgeben. Nun wäre meine Frage nicht, warum die CDU- bzw CSU-geführten Länder weniger ausgeben, sondern wie es rote Bundesländer schaffen, dass sich das im Bildungssystem verwendete Geld, umgekehrt zum Wissensstand der Schüler verhält. Bremen mag die meisten Abiturienten mit diesem Geld produzieren, dass man dort trotzdem laut Pisa-Studie die im Schnitt „dümmsten“ Schüler hat. Ich gestehe ihm hier eine gewisse Naivität zu, hier der CDU mangelnden Einsatz vorzuwerfen, während links-grün in den Bundesländern mit mehr Einsatz sogar noch ein schlechteres Ergebnis erzielt.

Interessant ist dann der Bereich Klimawandel (ab 5:50). Schon der Anfang ist interessant.

Die CDU zerstört unser Leben…

dann in einer flapsigen Art was nachgeschoben, dass manche das vom menschengemachten Klimawandel nicht glauben. Er meint er habe das auch bis vor wenigen nicht geglaubt, aber jetzt weiß er, dass sich die Wissenschaftler darin einig sind und das auch gut belegen könnten. Aber bevor er sich mit uns die Belege anschauen will, möchte er erstmal sagen, was Stand der Dinge ist. Es kommen dann die letzten Jahre, die bis auf eine Ausnahme immer die wärmsten waren seit es Wetteraufzeichnungen gibt. Ja, stimmt, seit es Wetteraufzeichnungen gibt. Dass man aus den Proxydaten aber Jahrmillionen rekonstruieren kann und davon die letzten 3000 Jahre ziemlich genau, wird hier unterschlagen. An Hand von Jahresringen, der beschriebenen bzw. gefundenen Vegetation in bestimmten Klimazonen, kann man rekonstruieren, dass es in den letzten 2000 Jahren mehrmals deutlich wärmer bzw, kälter war. Es gab Weinberge in England, Ackerbau auf Grönland oder fast gletscherfreie Alpen auf der einen Seite und Jahre in denen man auf der Nordsee Schlittschuh laufen konnte. Insofern ist seine Aussage jetzt kein Beleg für irgendwas, sondern nur eine Feststellung. Und, weil das so ist, nehmen seinen Worten auch Naturkatastrophe zu und deren Folgen, Ausmaß und Kosten. Er behauptet:

Es sind bereits ganze Landstriche untergegangen.

Er bringt dann das Beispiel Bangladesch, und es gäbe jetzt viele, viele Millionen Flüchtlinge, die ihr Zuhause verloren hätten und irgendwo unterkommen müssten. Es sterben Tierarten 100-mal schneller aus als zuvor. Spätestens hier war ich mir fast sicher, dass das nicht irgendwelche Spontanäußerungen sind, sondern einer festen Choreographie folgen. Das ist so dicht und professionell, dass ich da nicht an Zufall glaube. Zum Glück bin ich mit diesem Artikel gestern nicht fertig geworden, denn inzwischen habe ich folgendes gelesen:

Seine Behauptungen untermauert er mit Studien sowie Publikationen von Stiftungen und Medien. Eigenen Angaben zufolge habe er mit seinen Mitarbeitern Hunderte Stunden in die Recherche und Produktion des Videos investiert.

Mir kamen schon die Unmegen an Quellen, die er angab, so seltsam vor. Irgendwie alles mit Weltklimarat und PIK verbunden, wenn man die Autoren liest, dazu vieles auf Englisch mit nicht wenigen Seiten. Irgendwie führt mich dann mein Instinkt immer an die richtige Stelle. In dieser pdf-Datei geht es über Wetterextreme, in der sich auffälligerweise sehr wenig Graphiken fanden, vor allem waren die einzelnen Ereignisse nicht auseinanderdividiert, sonst wäre man nämlich zu diesen Ergebnissen gekommen, die ich hier schon mal verlinkt habe. Kein Wunder, dass der IPCC diese Behauptung von der Zunahme schon längst zurückgenommen hat. Und dass auch dieses Pamphlet Blödsinn ist, sieht man an dieser Stelle. Im Text (ab Seite 72) heißt es, die Wetterextreme hätten die letzten 30 Jahre zugenommen. Wer sich jedoch die Graphik ansieht, stellt fest, dass die in den 30 Jahren vor dieser Zeit die Extreme ebenfalls zugenommen hätten und auf einem wesentlich höheren Niveau als heute endeten. Am Ende dieses Abschnitts steht dann, dass es eine große Unsicherheit gäbe, wie viele dieser Wetterextreme dem anthropogenem CO2 zuzurechnen sind. Sie hätten aber angeblich ein Computerprogramm, das das könne. Was haben wir gelacht. Die müssen bei ihren Temperaturkurven immer eine „Kalibrierung“ vornehmen (bis 2°), damit es einigermaßen mit der Realität übereinstimmt. Weil das zu offensichtlich war „tunen“ sie ihre Programme jetzt, weil das immer so auffällig war. Allerdings wissen sie dann am Ende nicht mehr an welcher Stelle das Programm versagt hat, wenn sie wieder grandios danebenliegen. (hier)

Und dann wird es langsam lächerlich: Er steigert es nämlich noch, dass Korallen komplett verschwinden könnten, weil Biologen das sagen. Es könnte ein Massenaussterben geben. Und er behauptet, dass das alles geschehe, weil es nur 1°C wärmer geworden wäre und das auch so weitergehen würde, wenn wir jetzt komplett aus der Kohle aussteigen würden. Auf die Behauptung, das wären nur ein Grad, die nichts bewirken, bringt er ausgerechnet einen Einspieler von Hirschhausen. Der meint, das wäre das gleiche, ob man 41° Fieber hätte oder 43°; das eine ist mit dem Leben vereinbar, das andere nicht. Ja, eine Erhöhung des Wasserspiegels der Donau um 50cm bewirkt natürlich überhaupt nichts; bei meiner Badewanne gibt es dann eine Überschwemmung in der ganzen Wohnung. Was für ein Schwachsinn!

Wer ist daran schuld. Ich gehe jetzt nicht auf die physikalischen Einzelheiten ein. CO2 ist der mit Abstand größte Faktor für die Erderwämung. CO2 blieb über Millionen von Jahren gleich. Wasserdampf hat eine wesentlich stärkere Wirkung, aber egal. Den letzten Satz sollte man sich aber für später merken. Einspieler: Der Anstieg von 45% (der CO2-Konzentration) ist zu 100% menschengemacht. Mag irgendwie nicht von Nachteil sein. Dann macht er sich auf flapsige Art darüber lustig und er wird dann in einer Einblendung gezeigt:

Die Wissenschaft ist sich nicht einig.

Er wollte es genauer wissen und hat sogar bei den Instituten angerufen und die sagen, es gäbe keinen einzigen seriösen Wissenschaftler, der daran zweifelt

Es gibt so ein paar Dullis, die bezahlt die Ölindustrie (…) und das deckt sich mit den Zahlen meint er. Die werden dann sogar unten eingeblendet, wie hoch der Überhang ist. Dann wiederholt er mehrmals mit anderen Worten, wie einig sich die Wissenschaft ist. Er meint es gäbe eine Untersuchung die zeigt, dass die Leute, die den Klimawandel leugnen, am ehesten gar keine Ahnung von der Materie hätten.

Er hat vor seinen Recherchen auch nicht gewusst, wie hoch der Konsens ist, er sei unfassbar eindeutig.

AfD sind kognitiv nicht beeindruckend. Sie ist keine Option, meint er. Dann kommen zwei Einspieler von AfD-Politiker, die das in einem Satz leugnen. Manche behaupten, die Sonne wäre daran schuld. Scheint die einfach stärker. Vielleicht haben die sich ja alle die Wissenschaftler getäuscht, meint er, er habe das sofort recherchiert und nichts gefunden. Es ist sogar das Gegenteil rausgekommen; die Sonne scheint sogar gerade weniger stark. LOL, meint er. Dann folgt nach einer Aussage von Beatrix von Storch das übliche AfD-Bashing, das wir vom Erwachsenenprogramm kennen.

Nun hätte er sich nicht die erstbeste Seite ansehen sollen, sondern die Historie. Dort gibt es eine deutliche Korrelation zwischen Sonnenflecken und den Eiszeiten. Da, wie er behauptet, der CO2-Gehalt nahezu immer gleichgeblieben wäre (auch Blödsinn, im obigen Link zu meinem Artikel), kann es nicht Ursache der Wiedererwärmung sein und schon gar nicht der Abkühlung. Dass wir real (nicht im Modell) seit 2000 keinen Anstieg der Temperatur verzeichnen und die Wirkung der Sonnenflecken auf das Klima immer etwas nachläuft, kann man ja schon in den nächsten 10 Jahren selbst überprüfen wer Recht hat. Wer sich Stationen ohne Wärmeinseleffekt sucht, der wird bei uns diesen Effekt schon feststellen. Das einzige, was er als angeblichen Beleg bringt, ist, dass er mehrfach betont, wie einig sich die Wissenschaftler wären und alle Kritiker als Dummköpfe darstellt. Was dann kommt gleicht eher einer Panikattacke a la Greta und lässt das Ganze zu einem rein propagandistischen Machwerk verkommen. Er spricht immer schneller und zählt im Grunde nur mehr auf, was uns durch den Klimawandel erwartet. Am Ende sollen es 400 Millionen an Klimaflüchtlingen sein, sagt eine UN-Organisation. Es würde immer wärmer und wärmer, die Essensversorgung der Menschheit wäre bedroht und Infektionskrankheiten würden ausbrechen. Aber man könne was tun und zählt wieder Studien auf, in den sogar behauptet würde, dass er sogar billiger wäre, die Welt auf Wasser, Wind und Solar umzustellen. Spätestens hier hat er sich in das Reich der Phantasie verabschiedet.

Was so angenehm begann wurde zunehmend unerträglich und wer schon auf Linie ist, der wird durch so ein Video endgültig breitgeklopft. Man muss es wirklich nochmals auseinanderdividieren. Er sagt mehrmals, es wäre belegt, er spare sich Einzelheiten aus Zeitgründen, er habe selbst recherchiert und sogar die „Klimaforscher“ in Potsdam angerufen und sich bestätigen lassen, dass sie recht hätten.

Nehmen wir an, er hat es getan, dann sieht die Recherche so aus, wie sie in Schulen heute gelehrt wird. Man gibt im Internet den Suchbegriff ein und liest das Erstbeste, was andere darüber geschrieben haben und nimmt das als bare Münze. Das ist Plagiieren und kein Recherchieren und Abhilfe will er mit einer Art Green-New-Deal schaffen, weil Studien sogar belegen, dass das billiger wäre auf regenerative Energie umzustellen, als weiter auf Kohle und Öl zu setzen. Die Stromrechnung scheint er auch nicht selbst zu bezahlen.

Ich sag jetzt mal, was ich vermute. Die etablierten Parteien haben vor einiger Zeit beschlossen, dass sie auch auf Youtube präsent sein müssen, wie die AfD. Doch vielleicht haben sie gemerkt, dass ihre Gegner sogar noch dankbar sind, wenn sie ihre Redebeiträge einer größeren Öffentlichkeit zugänglich machen. Grüne-Jugend und SPD laufen ja schon im Original als vermeintliche Satire. Nun war dieser Rezo vorher schon mit Musikvideos erfolgreich und hatte ausreichend Klickzahlen. Was ist dabei ihm eine Rechercheteam an die Seite zu stellen und die links-grüne Agenda unters Volk zu bringen. Was sich in dem Video nebenbei gegen die SPD richtet, tun denen nicht (mehr) weh. Dass Leute wie Bearbock bewiesen haben, dass auch die Grünen keine Ahnung haben, wird bei ihm völlig ausgespart. Hier hat man keine bloßen Zuträger installiert, sondern gleich die ganzen Choreographen, die wissen wie Propaganda für Jugendliche funktioniert. Da man heute in der Schule nicht mehr lernt wie man richtig recherchiert, sondern nur noch nachplappert und in der Freizeit schon gar keine Zeit dazu aufwendet, liefert man ihnen anstrengungslos das erwünschte „Wissen“.

Das Video ist sicher nützlich für sie, um Jugendliche zu indoktrinieren, aber es ist zu perfekt und an der falschen Stelle zu dick aufgetragen, so wirkt es am Ende einfach zu plump, denn der Abschnitt über den Klimawandel läuft einfach zu eng am Plot, weil man zu viel unterzubringen will.

Sie haben ihr neues Geschäftsmodell im Grunde sofort wieder zerstört oder mussten es sogar. Sie sind vorgegangen wie eine Influencerin für Schminktipps, die in einem 10min-Beitrag von der Frisur, Gesichtspflege, Nägel, Outfit usw. alles unterzubringen versucht. Was wäre das nächste „politische“ Video, in dem er als Sprechroboter funktioniert? Sie können nicht ins Detail gehen, weil es für ihre Behauptungen einfach keine Belege in den letzten fast 40 Jahren gibt, in denen der Klimahype läuft. Sie können es nicht mal bewerben, indem man sagt: Seht her, hier findet ihr alles was ihr zum Klimawandel braucht. Sie haben vielleicht ein paar junge Leute erreicht, die sich merken, dass die „Wissenschaftler“ sich einig sind und er auch recherchiert hat, dass die Skeptiker und die von der AfD Hohlköpfe sind. Und wie schleimig die SPD ist und wie blöd die CDU sieht man hier:

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil warf der CDU vor, von oben herab auf die Kritik von Rezo zu reagieren. „Eine ganze Generation zu beschimpfen wie die Union das tut, ist absolut daneben“.

Die CDU ist diesem Kilimatralala und der völlig undurchdachten Energiewende gefolgt. Sie können nicht mal mit Argumenten dagegenhalten, ohne das Gesicht zu verlieren. Aber ein Trost bleibt Phillip Athmor. Die Realität wird siegen, auch wenn leider vorher noch der Reinhardtswald dran glauben muss. Damit die Ideologie gewinnt, wird man repressive Maßnahmen brauchen und dem Bürger auch das Sinken des Lebensstandards als Gewinn verkaufen müssen. Und da wird es mit einem Video auf Youtube nicht mehr getan sein.

Übrigens wird mein Artikel: Wer suchen lässt, der findet auch nichts, der oben verlinkt ist und in dem sämtliche Links zu der Historie von Wetterextremen enthält, auch mit der Kombination derwaidler. wordpress blog, bei google nicht mehr angezeigt. Warum wohl.

https://derwaidler.wordpress.com/2019/05/03/wer-suchen-laesst-der-findet-nichts/

 

 

 

 

10 Gedanken zu “Rezo: Choreografie nach Propagandistenart.

  1. Ich habe es mir einfach gemacht und meine Vorurteile bedient.
    1. Baseballkappe auf dem Hohlkoerper
    2. Blaue Locke
    3. Sweatshirt mit Rapper-typischem Geschreibsel

    Ergebnis: Durchindoktrinierter Vollschnulli mit Propheten-Komplex. Passt immer in >80% der Faelle.

    Ansonsten koennte die AfD mal ne Anfrage stellen, wo genau die Steuergelder abgezweigt wurden, durch welche Stiftung geschleusst und dann auf dem Konto von Rezo gelandet sind. Vielleicht stoesst der Blogger diehassrede auch durch Zufall darauf?

    Liken

    1. Könnten eine Anfrage stellen… Ist durchaus richtig. Ob sie auch eine korrekte Antwort erhalten, eine andere.
      Habe leider aktuell wenig Zeit. Sogar keine Zeit mir zum 1jährigen Bloggeburtstag zu gratulieren. Dabei liege ich garnicht so schlecht mit über 25.000 Seitenaufrufen. Dabei habe ich hier noch einige interessante Unterlagen rumliegen, die nun von den Ministerien gekommen sind.

      Gefällt 1 Person

  2. Also jetzt mal ohne scheiß, an diesem Rezo-Kram ist so viel so offensichtlich getürkt, dass ich vllt ein Video draus mache, obwohl den kein Schwein kennt. Also normalerweise erklär ich ja zeug, dass wenigstens einige kennen. Aber den kennt kein SCHWANZ und hat angeblich soviele Abonnenten wie Jordan Peterson. Da gackern doch die Hühner. Außerdem braucht es eine Armee, um dieses Video von dem zusammenzuschustern. Der soll 252 wissenschaftliche Arbeiten gelesen haben. So viele stehen in seinem Quellenverzeichnis.

    Ich hab echt den Eindruck, dass viele Spitzenpolitiker und Medienschaffende echt das Internet nicht verstehen. Wie dumm muss man denn sein zu glauben, dass so ein Hipster mal kurz den ganzen Kram allein zusammengeschustert hat und es dann wie ein 12-jähriges Kind vorträgt.

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.